So machst du Haus und Auto winterfest

Wenn der Winter naht, gilt es Haus und Auto auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Mit diesen Handgriffen verliert der Winter seinen Schrecken!

Der Winter für Hausbesitzer und Autofahrer - mit der richtigen Vorbereitung einfach nur schön!

Keine Frage, der Winter kann ganz schön ungemütlich werden - spätestens dann, wenn du vor einer zugefrorenen Autotür oder einem vereisten Türschloss stehst. Auch zugige Räume aufgrund undichter Fenster und Türen können dir romantische Winterabende auf der Couch im wahrsten Sinne des Wortes verhageln und zudem deine Heizkosten in astronomische Höhen treiben. Besser du nimmst dir ein paar Stunden Zeit und machst Auto und Haus mithilfe unserer Tipps winterfest. Dann nämlich kannst du dich zurücklehnen und selbst niedrigste Temperaturen lassen dich kalt.

Dachrinnen regelmäßig säubern

Es ist kaum zu glauben, was sich im Laufe eines Jahres alles in Dachrinnen und Fallrohren ansammelt. Umso wichtiger ist es, sie spätestens dann zu reinigen, wenn draußen alle Blätter gefallen sind. Sonst führen starke Regenfälle schnell zu einer Überschwemmung der Rinne und das Wasser läuft nicht durch das Fallrohr ab, sondern an der Hauswand herunter. Lose Blätter und Verschmutzungen entfernst du am einfachsten mit der Hand. Für hartnäckige Verkrustungen nimmst du abhängig vom Material der Rinne eine Drahtbürste oder einen Hochdruckreiniger zu Hilfe. Verstopfungen in Fallrohren lassen sich prima mit einer Rohrspirale beseitigen. Achte auf eine ausreichende Absicherung, wenn du in luftiger Höhe arbeitest.

"Wieso flackert denn die Kerze?" - defekte Dichtungen an Fenstern und Türen ersetzen

Erschrickst du bei einem gemütlichen Fernsehabend auf der Couch, muss das nicht unbedingt am gruseligen TV-Programm liegen. Wenn die Kerze auf dem Tisch ohne ersichtlichen Grund flackert, sind daran meist defekte Dichtungen an Fenstern und Türen schuld. Sie sorgen im Winter für Zugluft und enormen Wärmeverlust. Es lohnt sich also gleich mehrfach, vor dem Wintereinbruch alle Dichtungen auf Brüche, Risse und nicht mehr reparierbare Druckstellen zu überprüfen. Für die meisten Türen und Fenster sind passende Ersatzdichtungen erhältlich, die du mit wenigen Handgriffen montierst. In Altbauwohnungen entstehen um Fenster und Türen oft Fugen, die das Eindringen von Kaltluft begünstigen. Ihnen machst du mit einer geeigneten überstreichbaren Dichtmasse den Garaus.

"Wir müssen leider draußen bleiben" - so beugst du vereisten Türschlössern und festgefrorenen Dichtungen vor

Nichts ist ärgerlicher, als bei eisigen Außentemperaturen vor dem eigenen Auto zu stehen und nicht hineinzukommen. Entweder, weil das Türschloss vereist ist, oder weil die Gummidichtungen an den Autotüren festgefroren sind, sehen sich jedes Jahr zahlreiche Autofahrer der Kälte ausgeliefert und müssen Frostbeulen fürchten. Dabei ist es ganz einfach, das Auto winterfest zu machen. Neben dem Kühlwasser kann man nämlich unter anderem auch Gummidichtungen mit einem "Frostschutz" ausstatten. Nicht nur am Auto freuen sich diese über eine regelmäßige Behandlung mit Hirschtalg. Er hält sie geschmeidig und bewahrt sie vor dem Zusammenfrieren. Für das vereiste Türschloss bietet sich Türschlossenteiser an, den du natürlich nicht im Auto, sondern am besten in der Jackentasche aufbewahren solltest.

Mit der richtigen Vorbereitung problemlos durch den Winter

Nimmst du dir rechtzeitig vor dem Winter ein wenig Zeit, um Haus und Auto winterfest zu machen, musst du keine bösen Überraschungen mehr fürchten. Dadurch kannst du die kalte Jahreszeit drinnen und draußen unbeschwert genießen.