Energiesparen rund ums Haus

Energiesparen schont die Umwelt und dein Portemonnaie. Jetzt Beleuchtung, Heizung und Dämmung in Haus und Wohnung checken!

Energiesparen schont Umwelt und Geldbeutel

In Zeiten steigender Energiepreise wird das Thema Energiesparen auch im privaten Bereich zunehmend wichtiger. Dabei spielt nicht nur das eigene Portemonnaie, sondern auch der Umweltschutz eine wichtige Rolle. Je weniger Energie verbraucht wird, desto weniger wird die Umwelt durch deren Gewinnung belastet. Du kannst rund um Haus und Wohnung viel Energie und dadurch auch Geld sparen. Wir geben dir Tipps, wie einfach das geht.

Energiesparen mit LED-Beleuchtung

Glühlampen und sogar die meisten Halogen-Leuchtmittel sind wahre Stromfresser. Sie wandeln einen Großteil der Energie nicht in Licht, sondern in Wärme um. Etwa 90 Prozent effizienter arbeiten LED-Leuchtmittel. Damit es mit LEDs genauso hell wird wie mit den herkömmlichen Leuchtmitteln, musst du auf die Angabe des Lichtstroms achten. Es gibt hierfür Tabellen, die dir die Umrechnung erleichtern. Um eine Glühlampe mit 60 Watt zu ersetzen, sollte das LED-Leuchtmittel zum Beispiel mindestens 700 Lumen erzeugen.

Durch richtiges Heizen Energie einsparen

Wer zu wenig heizt, verschwendet ebenso Energie wie jemand, der seine Räume überheizt. Generell sollten die Temperaturen in keinem Raum unter 12 Grad Celsius fallen, auch wenn das Zimmer selten genutzt wird. Ein erneutes Aufheizen kostet zu viel Energie. Außerdem besteht bei zu kalten Wänden die Gefahr von Schimmelbefall. Bei Temperaturen über 23 Grad hingegen wird die Luft zu trocken. Die optimale Raumtemperatur beträgt für das Wohnzimmer zwischen 20 und 23 Grad, für das Schlafzimmer und die Küche zwischen 17 und 20 Grad und für das Badezimmer 23 Grad. Nutze am besten programmierbare Thermostate, die du bei uns im Markt erhältst. Sie regeln die Raumtemperatur sehr genau und automatisch. Dadurch helfen Sie dir, Energie zu sparen. Moderne Heizungsanlagen verbrauchen aufgrund effizienter Technik deutlich weniger Brennstoff als veraltete Anlagen.

Dämmen und isolieren für einen niedrigeren Energieverbrauch

Durch die Dämmung von Rollladenkästen, Heizkörpernischen sowie der Fassade und des Dachs lassen sich enorme Energiemengen einsparen. Für maximale Energieeinsparung empfehlen sich dreifach verglaste Fenster. Wichtig ist die Dämmung der Heizungsrohre, etwa mit Schaumstoff. Wird diese auch in ungeheizten Räumen vorgenommen, lassen sich pro Jahr rund 8 Prozent Heizenergie einsparen. Welcher Dämmstoff für welchen Anwendungszweck am besten geeignet ist, erklären dir die Fachberater in unseren Märkten gerne.

Regenwasser nutzen, Geld sparen und die Umwelt schonen

Regenwassernutzungsanlagen darf jeder nutzen, sofern sie nach den gültigen Vorschriften errichtet wurden. Sie bieten ein enormes Sparpotenzial. Denn mit ihrer Hilfe sparst du bis zu 50 Prozent des sonst benötigten wertvollen Trinkwassers ein. Regenwasser lässt sich zum Beispiel zum Bewässern der Beete und für die Toilette, aber auch fürs Waschen und Reinigen nutzen. Neben einem Hauswasserwerk benötigst du für eine solche Anlage unter anderem einen Wasserspeicher. Beides findest du bei uns im Markt. Der Aufwand lohnt sich Durch die gezielte Nutzung von Einsparpotenzialen entstehen zwar zunächst Kosten. Diese machen sich aber durch Einsparungen von einigen Hundert Euro pro Jahr recht schnell bezahlt. Die Arbeit und der Aufwand lohnen sich also in fast jedem Fall.